Raue, rissige Hornhaut? Eingerissene Haut an den Fußnägeln? Alles Schnee von gestern mit einem Paraffinbad! Gerade in der Fußpflege wirkt ein Paraffinbad wie ein Wundermittel. Bevor jedoch dieses seine Wunder leisten kann, ist eine professionelle Pediküre angesagt.

Warum eine Pediküre?
Eine Pediküre bereitet die Füße auf das Paraffinbad vor. Bei einer Pediküre kümmert man sich nicht nur um die Nägel, sondern auch um abgestorbene Hautschüppchen und überflüssige Hornhaut. Erst wenn Nägel und Haut in einer Pediküre vorbereitet wurden, kann man mit einem Paraffinbad den Füßen den letzten Kick geben.

Schritte einer Pediküre vor dem Paraffinbad

Immer ist der erste Schritt: Desinfizieren! Bakterien und damit einhergehende Infektionen werden damit umgangen. Desinfizieren Sie Ihre Füße und alle Werkzeuge, die Sie bei der Pediküre einsetzen. Dann heißt es: Ab mit dem alten Nagellack! Mit Nagellackentferner entfernen Sie diesen ganz einfach. Danach tragen Sie ein Nagelöl zur Pflege und danach einen Nagelhautentferner auf. Und dann können Sie entspannen! Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie das Gefühl von warmem Wasser in einem Fußbad mit etwas zugesetzter Seife für einige Zeit (5-10 Minuten). Und jetzt wieder ran an die Arbeit! Trocknen Sie Ihre Füße mit einem sauberen Frotteehandtuch ab und schieben dabei die Nagelhaut zurück. Dann sollten Sie zuerst mit einem desinfizierten Metallspatel die Nagelhaut zurückschieben und dann mit der Nagelhautzange ran. Keine Angst, die Zange beißt nicht! Mit etwas Übung und Vorsicht können Sie überflüssige Nagelhaut so am besten entfernen.
Jetzt geht es mit dem Feilen weiter. Feilen Sie Ihre Nägel in Form- Sie sollten an der Seite leicht abgerundet sein und die Nagelkante eine Linie mit dem Zehenende bilden. Denken Sie daran, den Nagel zu versiegeln, indem sie die Feile über die Kante ziehen.
Jetzt können Sie sich der Hornhaut zuwenden. Durch das Fußbad ist die Hornhaut und eventuelle Hühneraugen schon aufgeweicht, weshalb Sie einfach mit einem Bimsstein oder Hornhautfeile diese entfernen können. Cremen Sie dann Ihre Füße mit einer reichhaltigen Creme ein- am besten mit einer hochprozentigen Urea-Creme. Auf die Nägel tragen Sie erneut Nagelöl auf und massieren dieses sanft ein.
Das war’s auch schon! So einfach kann eine Pediküre sein. Und dann geht es auch gleich weiter mit dem Paraffinbad!